Brand-Erbisdorf

Allgemein

Welterbeverein informiert in Großhartmannsdorf über Projekte

Am 14. März 2024 (Donnerstag) lädt der Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. zur Regionalkonferenz im Mayoratsgut Großhartmannsdorf ein. Beginn ist 12 Uhr. Der Verein will Bürger und Vereine über aktuelle Vorhaben informieren und lokale Projektumsetzungen vorgestellen. Sie haben Interesse? Dann melden Sie Ihre Teilnahme bitte bis zum 10. März 2024 an haengekorb@montanregion-erzgebirge.de.

Fundbüro: Smartphone gefunden

Das Fundbüro meldet: Im Januar wurde ein schwarzes Smartphone der Marke Samsung im Fundbüro der Stadt Brand-Erbisdorf abgegeben. Das Telefon hat eine dunkelgrüne Hülle und ist auf der Rückseite mit 5 Kameras ausgestattet. Wer es vermisst, soll sich beim Fundbüro melden – per E-Mail unter gewerbe@brand-erbisdorf.de oder telefonisch unter 037322 32321.

Auf der Spur der schlafenden Hunte

Bei den Schülern der siebten Klassen der Oberschule Brand-Erbisdorf dreht sich in diesem Schuljahr alles um den Bergbau. Gemeinsam haben sie sich auf die Spur der schlafenden Hunte begeben und so das Welterbe in und um Brand-Erbisdorf kennengelernt.

So bauten die Schüler in einem Projekt eine Miniatur-Bergbaulandschaft mit Kauen, Mundlöchern und Huthäuser, die am 26. Januar beim Tag der offenen Tür an der Oberschule präsentiert wurde. Parallel entstand ein Heft, in dem sich die Schüler mit den bergbaulichen Anlagen, aber auch mit dem Leben der Bergleute beschäftigten.

Über alle Unterrichtsfächer hinweg fanden die Siebtklässler so einen ganz praktischen Zugang zu ihrer Heimatstadt. Mit viel Begeisterung wurde gebastelt, geschrieben und geforscht. Ganz wichtig war dabei der Besuch der erhaltenen Anlagen. Die Schüler erlebten tolle Ausflüge z.B. an den Thelersberger Stolln, ins Museum Huthaus Einigkeit oder an den Drei-Brüder-Schacht in Zug.

Finanziell unterstützt wurden die Projekttage vom Welterbeverein. “Die Neugier, mit der sich die Schüler mit unserer Geschichte auseinandersetzen, ist fantastisch”, freut sich Welterbevereins-Chef Steve Ittershagen. Er weist darauf hin, dass sein Verein immer Schulen und Kitas für ähnliche Projekte sucht.

Diese Miniatur-Bergbaulandschaft bauten die Jugendlichen in dem Projekt.

Külzgebiet: “Dudelstraße” wird saniert

Von Montag, den 4. März 2024 bis voraussichtlich Ende August wird die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße im Bereich Nr. 62-90 saniert. Die sog. Dudelstraße, die momentan in einem sehr schlechten baulichen Zustand ist, wird vollständig erneuert und unter der Straße liegende Abwasserkanäle werden grunderneuert. Dabei wird es zu Beeinträchtigungen des Anliegerverkehrs kommen. Die Bauarbeiten finden unter Vollsperrung statt. Um Verzögerungen zu vermeiden, werden alle Anwohner und Anlieger gebeten, sich bei der Planung von Fahrten auf die Vollsperrung einzustellen und ihr Fahrzeug während der Bauzeit in benachbarten Straßen und auf anderen Parkflächen im Wohngebiet abzustellen. In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an die Chemnitzer Verkehrsbau GmbH (Telefon: 0163 5572648).

Glasfaser: Vorvermarktung geht in die Verlängerung

Aktuell sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen GigaNetz bei uns in Brand-Erbisdorf weiter unterwegs, um bei Hausbesuchen über die Vorteile von Glasfaser-Internet zu informieren und bei Interesse einen Vertrag hierfür abzuschließen. Dies geschieht im Rahmen der sogenannten „Nachfragebündelung“, welche verlängert wurde. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen GigaNetz an der Firmenbekleidung, mit Logo versehen, deutlich erkennbar sind.

Logo Deutsche GigaNetz
Logo Deutsche GigaNetz

Die Deutsche GigaNetz setzt sich in starkem Maße zudem für einen ordnungsgemäßen Haustürvertrieb ein – und hat mit Branchenverbänden und dem Wettbewerb einen Verhaltenskodex für den Door-to-Door-Vertrieb erarbeitet. Mehr dazu hier: https://deutsche-giganetz.de/aktuelles/branchenkodex-soll-noch-in-2023-kommen-deutsche-giganetz-verpflichtet-sich-schon-heute/

Deutsche GigaNetz Vorlesung mit 5 Personen

Highspeed-Internet für Brand-Erbisdorf

Ab 2027 könnte es für private Haushalte und Unternehmen in Brand-Erbisdorf sogenanntes Highspeed-Internet geben. Die Deutsche GigaNetz GmbH plant den Ausbau ab Sommer 2024.

Eigentlich gilt Brand-Erbisdorf beim Thema schnelles Internet als gut versorgtes Gebiet: Nach umfangreichen Bauarbeiten besitzen heute 95 Prozent aller Haushalte einen Internetanschluss mit einer Bandbreite von mind. 50 Mbit/s. Das zeigt der Breitbandatlas für Brand-Erbisdorf. Unter breitbandmessung.de können Sie das für Ihre Wohnung nachmessen.

Die Planungen gehen aber weiter: Bis 2027 will die Deutsche GigaNetz GmbH sogenanntes Highspeed- oder Gigabit-Internet nach Brand-Erbisdorf bringen. Mit so einem 1.000-Mbit/s-Anschluss kann man pro Sekunde bis zu 125 MB herunterladen. Ein Haushalt kann damit mehrere HD-Filme gleichzeitig streamen. Vier Personen können das Internet parallel nutzen, ohne sich in die Quere zu kommen. Mit Blick auf Homeoffice, Videokonferenzen und Co. und die weiter wachsende Bedeutung des Internets wäre das ein großer Fortschritt.

45 km Glasfaserkabel will die Deutsche GigaNetz GmbH dafür im Stadtgebiet verlegen – aber nur, wenn sich ein Drittel aller Haushalte vorab bereiterklärt, so einen Anschluss zu kaufen. Die Preise für so einen Highspeed-Anschluss stehen hier. Für weitere Informationen steht Ihnen im Rathaus Britta Brinster zur Verfügung (Leiterin Bürgerservice, Kultur und innere Organisation), telefonisch unter 037322 32105 oder per E-Mail.

Langenau: Mühlteich-Sanierung abgeschlossen

Die Bauarbeiten zur Gewässer-Revitalisierung des Mühlteiches in Langenau sind abgeschlossen. Sie erfolgten zwischen September 2022 und Juni 2023. Das Gewässer war vorher nahezu verlandet und führte kaum noch Wasser. Jetzt ist der Mühlteich von Sedimenten beräumt und alte Baumaterialien wie Betonplatten und Rasengitter sind entfernt. Im Zuge der Revitalisierung hat der Mühlteich auch eine neue Lehmdichtung, neue Natursteine als artgerechte Einfassung und ein neues Auslaufbauwerk erhalten. Die Maßnahme wurde über die Förderrichtlinie Natürliches Erbe – RL NE/2014 gefördert und aus dem ELER-Fonds unterstützt.

So sah der Mühlteich vor den Arbeiten aus.
Und so sieht das Gewässer jetzt aus.

EPLR Aushang zu Biotopsgestaltungs- und Artenschutzvorhaben sowie Anschaffung von Technik und Ausstattung

Gewässerrevitalisierung Oberer Parkteich

Die Maßnahme wird gefördert über die Förderrichtlinie Natürliches Erbe – RL NE/2014 und unterstützt aus dem ELER-Fonds.

Die Baumaßnahme zur Revitalisierung des oberen Parkteichs Langenau dient der Sanierung der Teichanlage zur Erhaltung und Wiederherstellung eines aquatischen Lebensraumes. Das Vorhaben umfasst die Entsorgung der bestehenden Schlammauflage des Teichinnenraumes, die Erneuerung der wasserseitigen Abdichtung des Dammbauwerks und die Sanierung und Ertüchtigung der Staueinrichtung sowie des Zulaufbereiches.

Mitte September 2023 haben die Baumaßnahmen begonnen. Die temporäre Baustraße zur Baustelle sowie in den Teich wurde angelegt, ein großer Teil der Sediment- und Teichschlammauflage konnte bereits ausgebaggert und entsorgt werden. Auch die Arbeiten zur Ertüchtigung des Auslaufbauwerkes sind weit vorangekommen. Am Damm wurde die Lehmdichtung eingebaut. Aufgrund der aktuellen Witterung ruhen die Arbeiten nun bis zum Frühjahr 2024.

Karte der 29 Baugrundstücke am Haasenweg

Wohngebiet am Haasenweg ist fertig

Die Hälfte der 29 Baugrundstücke am Haasenweg ist inzwischen verkauft. Die übrigen Bauplätze sind noch zu haben (Stand: 21. Juni 2023).

Das Wohngebiet am Haasenweg ist fertig und etwa die Hälfte der 29 Baugrundstücke ist inzwischen verkauft. Die Abnahme hat am 20.06.2023 stattgefunden. Damit kann die Stadtverwaltung Brand-Erbisdorf den Bauherren ab sofort die gesicherte Erschließung bestätigen. Die Grundstücke, die zwischen 600 und 900 m² groß sind, liegen nur wenige hundert Meter von Einkaufsmarkt, Kindergarten und Schulen entfernt. Der Verkauf der freien Parzellen erfolgt durch die Firma Landschaftsgestaltung, Straßen-, Tief- und Wasserbau GmbH (Sitz: Dresdner Straße 27a in Freiberg). Die Formulare für die Genehmigungsfreistellung der Bauanträge sind hier zu finden.

Der Stadtrat hat sich in seiner öffentlichen Sitzung am 27.06.2023 dafür entschieden, die fertiggestellte Straße im neuen Wohngebiet “Brandsteig” zu nennen, da ein direkter Anschluss zum bereits vorhandenen Brandsteig besteht und diese Bezeichnung im Wohngebiet weitergeführt werden soll. Die Vergabe der jeweiligen Hausnummern erfolgt auf Antrag bei der Stadt Brand-Erbisdorf.

„Wie verhaltet ihr euch richtig, wenn ein Topf mit heißem Öl plötzlich in Flammen steht?“, will Feuerwehrfrau Annett Schink von den Schülern im Schulungsraum des Gerätehauses an der Turnerstraße wissen.

Grundschüler lernen alles über Rauch und Feuer

„Wie verhaltet ihr euch richtig, wenn ein Topf mit heißem Öl plötzlich in Flammen steht?“, will Feuerwehrfrau Annett Schink von den Schülern im Schulungsraum des Gerätehauses an der Turnerstraße wissen.

Schüler der vierten Klasse der Grundschule Brand-Erbisdorf haben im Februar bei Projekttagen mit der Freiwilligen Feuerwehr alles über den richtigen Umgang mit Rauch und Feuer gelernt. An drei Vormittagen erkundeten die Mädchen und Jungen mit den ehrenamtlichen Lebensrettern nicht nur die Kleiderkammer, den Funkraum und die Fahrzeughalle des Gerätehauses an der Turnerstraße. Sie durften auch mal in einen Mannschaftswagen klettern und darin Platz nehmen. Vor allem aber sollten die Kinder lernen, wie sie potentielle Brandursachen erkennen, wie man Brände generell vermeiden kann und wie sie sich beim Ausbruch eines Feuers schnell in Sicherheit bringen. Am Rauchhaus, einem speziell präperierten Puppenhaus, in dessen Keller ein kleiner Brand ausbricht, konnten die Grundschüler anschaulich erkennen, wie sich Rauch ausbreitet und welche Gefahren für Mensch und Tier von dem dunklen Gas ausgehen. Auch das Absetzen eines Notrufes über die 112 mit genauen Angaben zum Notfall wurde mit den Feuerwehrleuten geübt. Von einem richtigen Einsatz blieb die Feuerwehr an den drei Vormittagen zum Glück verschont.

Angela Bernhardt von der Stadtverwaltung zeigt den Kindern, wie ein Streichholz richtig angezündet wird und was passiert, wenn man ein Gefäß über eine Kerze stellt.
Angela Bernhardt von der Stadtverwaltung zeigt den Kindern, wie ein Streichholz richtig angezündet wird und was passiert, wenn man ein Gefäß über eine Kerze stellt.
Skip to content